Las Vegas Reiseführer

 
Der Las Vegas Strip bei Nacht
 
Die Glücksspielmetropole Las Vegas ist ein beliebtes Reiseziel in den Vereinigten Staaten von Amerika die jedes Jahr über 35 Millionen Touristen aus aller Welt anzieht. Las Vegas befindet sich im US Bundesstaat Nevada und ist natürlich bekannt für die beeindruckenden Hotels und Casinos die sich direkt am Las Vegas Strip befinden. Jedes Hotel versucht mit außergewöhnlichen Attraktionen die Besucher in die Casinos zu locken um dort ein wenig zu zocken. Vor dem Bellagio Hotel ist zum Beispiel der Comer See nachgebildet mit Wasserfontänen die zu Musik tanzen. Das ist sehr beeindruckend. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere beeindruckende Attraktionen in Las Vegas die man gesehen haben muß wie das Venetian Hotel. Dort könnte man meinen man wäre in Italien und nicht in Las Vegas. Selbstverständlich ist alles künstlich gemacht worden aber sehr beeindruckend. Für einen Aufenthalt in Las Vegas sollte man allerdings genügend Zeit einplanen. Viele Touristen meinen immer das ein paar Tage in Las Vegas genügen.

Nach unserer Meinung sollte man mindestens eine Woche Urlaub in Las Vegas machen damit man sich alles anschauen kann. Ansonsten hat man alles nur kurz gesehen und das wäre sehr schade da Las Vegas für Touristen sehr vieles zu bieten hat. Das Hotel sollte man sich direkt am Las Vegas Strip aussuchen mit Blick auf den Strip. Besonders am Abend ist dies sehr interessant wenn alles anfängt zu blinken und zu leuchten. Beim Flug sollte man darauf achten das man einen Direktflug nach Las Vegas bucht mit der Condor die mehrmals pro Woche von Frankfurt direkt nach Las Vegas fliegt. Die Flugzeit nach Las Vegas beträgt zwischen 11 und 12 Flugstunden. Die ersten paar Tage wird man sicherlich brauchen bis man sich in Las Vegas zurechtgefunden hat. Beim Glücksspiel ist zu empfehlen nicht allzu viel Geld in den Casinos zu verspielen da in der Regel immer das Casino gewinnt und nicht der Spieler. Viele Touristen werden davon süchtig und verspielen dann das ganze Urlaubsgeld.

 
 
 
 
Las Vegas Sign
 

Ein paar US-Dollar sollte man allerdings in die Spielautomaten investieren und sein Glück versuchen. Bei der Verpflegung hat sich Las Vegas bestens auf die Besucher eingestellt und jedes große Casino bietet ein Buffet an wo man Frühstück, Mittag- und Abendessen bekommt. Das ist sehr praktisch da die Hotels in Las Vegas nur die Übernachtung anbieten. Bekannte Sehenswürdigkeiten in Las Vegas sind die Bellagio Fountains, Volcano vor dem Mirage Hotel, The Sirens of TI vor dem Treasure Island Hotel, die Grand Canal Shops im Venetian Hotel und noch vieles mehr. Man läuft einfach einmal den Las Vegas Strip entlang und man gelangt von einer Sehenswürdigkeit in die andere. Viele kommen dann aus dem Staunen nicht mehr heraus und bleiben begeistert stehen vor der Attraktion. Die beste Aussicht in Las Vegas hat man vom Stratosphere Tower aus wo es eine Aussichtsplattform gibt.

Diese sollte man sich unbedingt einmal anschauen wenn man in Las Vegas ist. Für eine Reise nach Las Vegas sollte man Grundkenntnisse in Englisch können und die Amerikaner sprechen sehr schnell und undeutlich. Für die Einreise in die USA benötigt man einen gültigen Reisepass und man darf sich maximal als Tourist 90 Tage in den USA aufhalten. Wer Lust hat der kann drei Monate in Las Vegas Urlaub machen. Die Zeitverschiebung in Las Vegas ist sehr hoch mit minus 9 Stunden zu Deutschland. Aber nach ein paar Tagen hat man sich daran gewöhnt. Das Klima in Las Vegas ist im Sommer sehr heiß und die Winter sind dagegen sehr mild. Schneefall ist dort eine Außnahme und die beste Reisezeit für Las Vegas ist von Mai bis September. Im Juli und August kann es allerdings sehr heiß werden in Las Vegas mit deutlich über 40 Grad. Die Währung in Las Vegas ist der US-Dollar und es ist zu empfehlen ein paar Dollar für die Reise mitzunehmen und den Rest dann in Las Vegas vor Ort umtauschen.

 
 
 
 
Die Einwohnerzahl von Las Vegas beträgt in der Downtown 550.000 Menschen und im Großraum sind es 1,8 Millionen und dadurch ist eine sehr große Stadt in Nevada. Jedes Jahr ziehen vielen Menschen in die Glücksspielmetropole in der Hoffnung dort das große Glück zu finden und reich zu werden. Manche schaffen dies und andere dagegen haben dann alles wieder verloren und kehren zurück wo diese hergekommen sind. Mittlerweile kommen auch immer mehr aus Deutschland und die Grundvorraussetzung ist natürlich die Englische Sprache. Diese sollte man können um dort überhaupt Fuß fassen zu können. Geprägt ist die Stadt von einer trockenen Wüste mit Gebirge was sehr schön aussieht. Auch von Deutschland findet man etwas in Las Vegas und daß ist das Hofbräuhaus wo man typische Deutsche Mahlzeiten bekommt und natürlich ein Bier. Dazu gibt es musikalische Unterhaltung von einer Blaskapelle was für die Amerikaner etwas ganz neues ist.
 
Bellagio Hotel in Las Vegas
 
 
 
 
 
Eine der zahlreichen Shows sollte man natürlich auch anschauen und viele weltbekannte Künstler sind dort schon aufgetreten wie zum Beispiel Celine Dion oder Elton John. Interessant sind bestimmt auch die Zaubershows von David Copperfield wo man sicherlich staunen wird. Auch Heiraten ist in Las Vegas sehr beliebt und den schönsten Tag im Leben möchte man natürlich auch an einem der schönsten Plätze auf der Welt verbringen und das ist für viele dann Las Vegas. Es gibt dort spezielle Hochzeitskapellen und viele Kasinos haben auch eigene wo man Heiraten kann. Sicherlich gibt es sehr vieles außergewöhnliches in der Stadt wo man sich zuerst daran gewöhnen muß. Aber nach ein paar Tagen Aufenthalt wird man begeistert sein und man wird sicherlich wiederkommen. Der größte Wirtschaftsfaktor sind natürlich die Spielkasinos die einfach nur gigantisch sind. Am besten immer direkt am Strip übernachten in einem großen Hotel. Etwas billiger wird es wenn man schon eine Straße abseits vom Las Vegas Strip übernachtet. Es gibt auch eine Monorail mit der man den ganzen Strip abfahren kann da dieser sehr lang ist und in der Regel sind die meisten Touristen faul und möchten nicht so weit gehen. Einige Hotels haben eine eigene Monorail die kostenlos genutzt werden kann wie zum Beispiel vom Mandalay Bay zum Excalibur. Am Luxor legt die Bahn noch einen kurzen Stop ein wo man ein- und aussteigen kann.
ImpressumDatenschutzBildnachweiswww.las-vegas-sehenswuerdigkeiten.de